Nats/ April 18, 2015/ if you never try... - the start, one world tour 2015

Es war im April 2015 dass ich mich in die große, weite Welt begab. Ich beschloss beinahe spontan eine Reise um die Erde anzutreten und legte den little-wanderer-blog an, um meine (überraschten) Daheimgebliebenen an allem teilhaben zu lassen. Und so zog “nats” mit ihrem Stofftier Oscar für 110 Tage alleine los, um Neuland in jeder Hinsicht zu erkunden. Dies sind ihre Geschichten:

(18.04.15) In den letzten Wochen war einer meiner häufigsten Sätze zu meinen Mitarbeitern “Also, wenn ich mal nicht da bin, dann…”. Irgendwann haben sie aufgehört zusammenzuzucken. Vorbereitung ist alles, haha, ich hab jetzt knapp fünf Wochen “vorbereitet”, also im Rahmen meiner unnachahmliche Entscheidungsfreude habe ich alle Möglichkeiten ausgeschöpft! Ich hab immerhin die Flughafen-Stationen und Aufenthaltsspannen festgelegt, hab zwei Tempel-Besuche gebucht und mir für zwei Konzerte ein Ticket gekauft. Der Rest ist Spannung… Und nun steig ich bald ins Flugzeug. Aufgeregt? Hmm, nein, nur wenn ich an Heathrow denke. Ich fliege von Düsseldorf direkt in dieses Flughafen-Monster, um dann von dort aus Bangkok anzusteuern. Und so wird mich eine der größten Herausforderungen direkt in den ersten beiden Stunden ereilen: Kommt mein Seesack mit nach Thailand oder schafft er es grade mal über den Ärmelkanal – ich hoffe er wird die Reichweite des Commonwealth mit mir erfassen können und sich nicht mit seinem beschaulichen Zentrum zufrieden geben…

“If you never try you’ll never know”